Bewegung gegen Demenz

Der TV 1848 Erlangen führt in Zusammenarbeit mit dem Institut für Sport und Sportwissenschaft der Universität Erlangen das Projekt „Gestalt“ durch. Dieses Projekt wurde ins Leben gerufen, um das Risiko an Demenz zu erkranken möglichst gering zu halten. Es ist erwiesen, dass ein gezieltes Bewegungstraining die Gehirnleistung von älteren Menschen effektiv verbessern kann und einen erfolgreichen Ansatz zur Demenzprävention darstellt.

Das neue Angebot des TV richtet sich an Personen, die über 60 Jahre alt sind, bisher wenig Sport getrieben haben und an neuen sozialen Kontakten interessiert sind. Die Bewegungsangebote sind so gewählt, dass Körper und Geist gleichermaßen geschult und gefordert werden. Im Vordergrund steht der gemeinsame Spaß an der Bewegung mit einer fachlich kompetenten Trainerin. Interessierte, die finanziell schwächer gestellt sind, können eine Ermäßigung beantragen.

 

Diese Kurse erfüllen die Qualitätskriterien, die für eine finanzielle Bezuschussung durch die Kassen gefordert sind.